Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Kapitel

Ein schönes Kapitel

Kapitel

18. Kapitel

Der Monolog der Molly Bloom

Am 16. Juni 2019 kommt der Bloomsday endlich nach Bielefeld.

"Auch wenn James Joyce zweifellos einer dieser Autoren ist, die fast jeder kennt, aber vergleichsweise wenige lesen: Kult ist er auf jeden Fall. Der "Bloomsday", benannt nach der "Ulysses"-Hauptfigur Leopold Bloom, ist ein regelrechter Feiertag in Dublin. Echte und vermeintliche "Ulysses"-Leser pilgern zu den Schauplätzen des Romans, essen Gorgonzolabrot, tragen Bowlerhüte und verbinden das Ganze gern mit einer Tour durch Irish Pubs." (Focus, 2015)

Und wie kommt der Bloomsday nach Bielefeld:

Ausgangspunkt war der jahrelange Wunsch das Schlusskapitel "Penelope" als Monolog zu inszenieren. In den Gesprächen zwischen Katrin Nowak und Gunther Möllmann entstand aber über  die Herangehensweise an den Text die Idee, auch andere Kapitel aus dem "Ulysses" hinzuzuziehen.

Und nach und nach formte sich daraus die Idee für den "Bielefelder Bloomsday". Dieser findet statt am 16.6. 2019. Der Roman "Ulysses" spielt nur an diesem einzigen Tag. An diesem Tag geht der Anzeigenvertreter Leopold Bloom, der Protagonist des Romans (daher "Bloomsday"!) durch Dublin, hat an verschiedenen Orten die unterschiedlichsten Begegnungen und kehrt nach Mitternacht nach Hause zurück, um Molly, seiner Frau, die Erlebnisse seines Tages zu erzählen. Aus den 18 Kapiteln haben wir sechs ausgewählt und stellen sie chronologisch von 10:00 bis 23:00 Uhr, an unterschiedlichen Orten, in unterschiedlichsten Formen, mit unterschiedlichen Künstlern vor.